Kariesdiagnostik

IMG_3345Karies zerstört in einem komplexen Prozess durch einen Säureangriff den Zahnschmelz. Hinsichtlich der Frage, ab welchem Stadium/ Zeitpunkt der Defekt – “das Loch” – behandlungsbedürftig ist, ist der Zahnarzt in erster Linie auf die zahnärztliche Sonde und vor allem auf sein Auge und auf seine Erfahrung angewiesen. Neben dem Einsatz von Sehhilfen (Lupenbrille/ Mikroskop) bietet neben speziellen Röntgenaufnahmen das Gerät DIAGNODENT die Möglichkeit, durch Auswertung der unterschiedlichen laserinduzierten Fluoreszenz (Laserfluoreszenz) demineralisierten bzw. kariös veränderten Schmelz von gesunder Zahnhartsubstanz zu unterscheiden und verborgene Defekte aufzuspüren